Plunging Pete - nicht nur ein Erlebnis für den Mann - Erotikmagazin Beitrag zu Sexspielzeug

Auszug aus dem Beitrag im Erotikmagazin: Plunging Pete - nicht nur ein Erlebnis für den Mann

 

 

Plunging Pete - nicht nur ein Erlebnis für den Mann

Sexspielzeug im Test auf my-LovetoyImmer noch ein ganz besonderes Highlight sind Erotiktoys, die mit Elektrostimulation Männer und Frauen schlichtweg den Verstand rauben. Dabei geht es hier nicht um Sado/Maso Spiele, sondern um eine ganz besondere Art der Erotik. Einige scheuen diese Art der Stimulation, doch alle die, die es schon einmal ausprobiert haben, sind sich einig, so ein aufregendes und stimulierendes Erlebnis bieten kaum andere Toys. Der Plunging Pete wurde uns von der deutschen Firma Mystim zur Verfügung gestellt. Unsere Tester haben sich ein genaues Bild über das Spielzeug, speziell für das männliche Geschlechtsteil, gemacht und berichten nachfolgend über ihre Erfahrungen.

Patricia fängt ihrem Bericht mit folgenden Worten an: "Mein Mann Klaus überrascht mich ja immer mit Neuem, aber bei einem Dilator war ich schon etwas verwundert. Da dieser aber von der Firma Mystim ist, dachte ich mir schon, dass es wohl wieder elektrisierend wird. Das Päckchen durfte ich entgegen nehmen und war natürlich sehr neugierig auf das Spielzeug. Zur Verpackung kann man nur sagen, wie immer mit viel Liebe zum Detail. Es ist eine recht kleine schwarze rechteckige Schachtel. Plunging Pete steht in weißen Großbuchstaben auf der Vorderseite. Darüber ist, in einem weiß-grau-schwarzem Hintergrund das Toy selbst abgebildet. Auf der Schachtel sah es sehr interessant aus und ich war gespannt, wie es wohl den Penis meines Mannes schmücken würde."

Plunging Pete von mystim im Test auf my-LovetoyKlaus mischt sich ein: "Aus meiner Sicht ist dieser Testbericht etwas besonders, denn dieses Testobjekt hat mich praktisch "entjungfert". Mit E-Stim-Toys habe ich bereits einige Erfahrungen und genieße das Kribbeln und die Stöße, die mir diese E-Toys geben. Nun gab es ein neues Toy für uns zum Testen, was ich bisher sehr skeptisch, aber durchaus neugierig betrachtet habe. Es handelt sich hierbei um eine Elektro Eichelschlaufe mit Dilator der Firma Mystim."
Auch Sandra und Jürgen waren neugierig: "Mein Freund und ich wollten schon lange einmal E-Sex ausprobieren. Die E-Stim Eichelschlaufe war da genau das richtige, um meinen Freund in Ektase zu versetzen. Da die E-Stim Eichelschlaufe nur im Zusammenhang mit einem Reizstromgerät funktioniert, wurde dieses auch gleich bestellt." Nach einigen Tagen wurde beiden sowohl der Plunging Pete von my-Lovetoy als auch das E-Stimgerät von Mystim geliefert. Den beiden war wichtig, dass das E-Stim Gerät vom gleichen Hersteller ist, damit es nicht zu Problemen bei der Handhabung kommen kann.

Da mischt Klaus sich wieder ein und erzählt weiter: "Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich große Augen bekommen habe, als ich den Pete in den Händen hielt und mir den Dilator ansah. Das Toy besteht aus einem kleinen Plasteteil, wodurch 2 schwarze Silikonbänder durchgesteckt sind, die von innen hohl sind. Die Bänder haben 2 verschieden Größen und Funktionen bzw. Anwendungen. Das dickere Silikonband hat ca. eine Gesamtlänge von 30 cm und bildet in dem Plastestück eine Schlaufe, welche um die Eichel gelegt werden soll. Das dünnere Band hat ca. eine Gesamtlänge von 18 cm und beginnt mittig vom dickeren Silikonband und wird quer über die Eichel gelegt. Dieses Band geht ebenfalls durch das Plastikstück und ist geschmückt mit 2 goldenen Kugeln. Diese Kugeln haben einen Durchmesser von 1 cm.

Plunging Pete von mystim im Test auf my-LovetoyZwischen den beiden Kugeln befindet sich eine weitere goldene Kugel in derselben Größe, woran der 3 cm lange und 0,4 cm breite Dilator hängt. Alle 3 vergoldeten Stücke lassen sich problemlos verschieben. Die Bänder sind lediglich hohl, da in diese die Stecker vom Elektrokabel rein gesteckt werden können. Da ich bisher keinerlei Erfahrung mit Dilatoren habe, hatte ich in dem Moment ein gesundes Maß an Respekt für diesen Stift. Meine Neugier darauf war aber größer als die "Angst", dieses Toy in meine Harnröhre einzuführen."

Patricia konnte ihren Klaus sofort verstehen, als dieser den Wunsch äußerte, das Anlegen zuerst einmal selbst auszuprobieren. Weiter berichtet sie: "Als der Tag kam und wir beide das Toy testen durften, war ich gespannt, neugierig und aufgeregt. Da mein Mann Pete bereits einige Mal alleine testete, bat ich ihn den Dilator selbst einzuführen. Ich half ihm vorab, dass sein Penis schön steif war und schaute dann gespannt zu. Zuerst schmierte mein Mann etwas Gleitgel auf den einführbaren Teil und sehr langsam ließ er diesen in seinem Penis verschwinden, bis nur noch die Kugel auf seiner Spitze auflag. Da ich vorher nie so etwas sah, schaute ich total gespannt hin. Er zog die Silikonbänder entsprechend fest und alle 3 goldenen Kugeln schmückten nun die Eichel meines Mannes. Ich muss zugeben, das sah optisch sehr heiß und geil aus. Dann bekam ich endlich die Macht, den Stromgeber. Ich drehte und drückte fleißig an den Knöpfen und genoss die Macht über meinen Mann."

Auch Sandra und Jürgen wollten natürlich mehr wissen und probierten den Plugin Pete live aus. Sie erzählten uns, dass das Anlegen von Pete ganz einfach geht. Natürlich muss man darauf achten, dass genügend Gleitmittel verwendet wird, da dies auch entscheidend für die Gleitfähigkeit ist. Sie "arbeiteten" sich ganz langsam von wenig bis starken Stromfluss vor und wurden von Mal zu Mal immer mutiger. Ein Tester berichtet: "Ich bzw. wir haben das Toy ein paar Mal ausprobiert, aber bis zum Orgasmus hat es bisher noch nicht gereicht. Ich bin aber weiter dran, denn ich will unbedingt wissen, wie es ist damit zum Orgasmus zu kommen und ich will wissen, inwieweit der Dilator das "abspritzen" eventuell verhindert. Ich werde auch in den nächsten Testen mal den E-Toy-Prostata-Stimulator "Twisting Tom" von Mystim mit einbinden. Die Reinigung des Toys gestaltet sich recht einfach, da man für eine gründliche Reinigung das ganze Toy komplett auseinandernehmen kann und das finde ich super."

Plunging Pete von mystim im Test auf my-LovetoyPatricia zieht ihr ganz eigenes Fazit: "Zum Ende würde ich sagen, handelt es sich um ein Toy, welches ein neues Gebiet eröffnet und wofür man großes Interesse haben sollte. Für Frauen ist das Toy ein nettes Spielzeug um den Mann zu quälen."

Klaus fügt an: "Als Fazit kann ich jedem, der ein Elektro Dilator nutzen möchte, dieses Toy wärmstens an Herz bzw. um die Eichel legen. Optisch macht dieses Schmuckstück auch einiges her. Ich empfehle bei dem Gebrauch die Nutzung eines Penisrings, für eine längere Standhaftigkeit. Was mir noch aufgefallen ist, ist das bei längerer Nutzung des Dilator, bei mir mindestens 15 Minuten am Stück, es zum ganz leichten Brennen beim nächsten Wasserlassen kommen kann." Plungin Pete hat also auf ganzer Linie überzeugt und bekommt daher von der Redaktion den "Daumen hoch"!

Sofern nicht anders Gekennzeichnet unterliegen die Texte dem © vom Autor: armese - Andreas Reich Freier Journalist.

Das Produkt wurde zur Verfügung gestellt von mystim

 

Bondage bei Amorelie

Orion - 100 % Erotik

⇓ Werbung ⇓
Glasdildo, Analdildo & weiteres Sexspielzeug bei Glassvibrations
Mystim – the way I like it
STEAMY SHADES Werbung
Malesation Werbung
OmochaDreams Werbung
Jetzt bei ORION.de shoppen!
12 Jahre SinEros - 12 Prozent Rabatt