Bon Aparte – das doppelte Vergnügen - Lovetoytest Ergebnisse und Produkempfehlung

Auszug aus dem Beitrag im Erotikmagazin: Bon Aparte – das doppelte Vergnügen

 

 

Bon Aparte – das doppelte Vergnügen

Sexspielzeug im Test auf my-LovetoyDer zweitgeteilte Vibrator der deutschen Firma mystim macht, zumindest laut Hersteller, seinem Namen alle Ehre. Er besteht aus zwei biegsamen Körpern, welche eine Menge aufregende Spielereien, je nach Fantasie, ermöglichen. Jeder der beiden "Arme" hat einen eigenen Vibrationsmotor, was das erotische Miteinander noch um einiges aufregender und intensiver erscheinen lässt.

Gleichzeitige aufregende Empfindungen und das an verschiedenen Stellen, das ist dass, was den Bon Aparte von mystim ausmacht. Doch sind dies alles leere Versprechungen oder empfinden es unsere Tester genauso? Wir sind gespannt, was diese uns zu berichten haben.
Da sind zum einen Anna und Bertram. Sie machen den Anfang und berichten uns von ihren Erlebnissen. Anna beginnt ihren Testbericht wie folgt: "Wow ein großes, neutrales, weißes Hardcover mit Reißverschluss. Die Verpackung ist wirklich hochwertig, in dieser Form hatten wir noch nie eine solche. Sehr geräumig auch für zusätzliche Vibratoren oder Hilfsmittel geeignet. Durch das Hardcover kann man endlich Gleitmittel und Vibrator in einer Schachtel transportieren, ohne Angst haben zu müssen, dass die Tube gequetscht wird und das Gleitmittel ausläuft. Etwas fummelig finde ich das USB-Ladekabel. Es gibt kein Netzteil, wodurch ein Aufladen nur über einen USB-Port des Rechners erfolgen kann. Der Akku war Gott sei Dank bereits vorgeladen und somit gab es keine lange Wartezeit bis zum ersten Einsatz. Ich habe mir das Testobjekt aus den Produkten ausgewählt und mich sehr auf das Paket gefreut. Die Neugier ist sehr groß, einen Dildo zu testen, der vorne und hinten gleichzeitig eingeführt wird." Selbst Bertram ist überzeugt: "Der mystim Bon Aparte ist ein deutsches Qualitätsprodukt mit 2 Jahren Herstellergarantie. Auch das Vibratordesign ist sehr gut durchdacht und anwenderfreundlich. Große beleuchtete Tasten zum Bedienen sorgen für eine sichere Handhabung."

Bin Aparte von mystim im Test auf my-LovetoyAuch Chiara und Armin haben sich für den Bon Aparte entschieden. Armin freute sich schon, doch lassen wir ihn selbst erzählen: "Der Bon Aparte Vibrator von mystim war der Erste, den ich aussuchen durfte. Mich machte vor allem die gespaltene Form sehr neugierig. Als er dann kam, konnte ich es gar nicht erwarten, ihn auszupacken. Ich habe ihn natürlich gleich mal getestet, wie er sich in der Hand anfühlt und ich muss sagen, das Silikon fühlt sich sehr gut an. Laut Beschreibung ist es medizinisch getestet. Für mich stand dann gleich fest, ich kann mit diesem Toy sicher unbedenklich Spaß haben."

Hier mischt sich dann auch Chiara ein und verbessert Armin: "Der Vibrator selbst ist aus medizinischem Platinsilikon und hat 8 Vibrationsprogramme. Darin enthalten sind 5 Intensitätsstufen. Er wird angetrieben von 2 extra leise Motoren, die von einem Lithium Akku betrieben werden. Ich selbst bevorzuge Vibratoren mit Akku, denn ich finde sie einfach hochwertiger und praktischer. Vom Gefühl her ist er echt geschmeidig, fühlt sich sehr angenehm an. Die Bedienung ist auch total einfach, man hat drei Knöpfe einen zum Ein/Ausschalten und Programmwechsel und zwei Knöpfe zum stark bzw. schwach stellen. Die Form machte mich im Vorfeld absolut neugierig, so gespalten in der Spitze, das regt viele Fantasien an, die ich nun nach und nach alle erleben möchte."

Bin Aparte von mystim im Test auf my-LovetoyBeide Paare machten sich gleich nach dem Ankommen des Paketes ans Testen, denn die Neugierde war bei beiden besonders groß. Bertram verrät uns: " Ich bin schon fast etwas neidisch auf den Bon Aparte. Schon seit Längerem experimentieren mein Schatz und ich mit dem Thema Analsex. Wir möchten es zwar beide haben, jedoch kann sie sich nicht wirklich dabei entspannen. Sie wird ganz heiß, wenn wir uns gemeinsam einen Film anschauen, in dem eine Frau so richtig in die Zange zwischen zwei Männern genommen wird. Also wollte Sie den Bon Aparte unbedingt testen. Ich war erstaunt, dass nicht nur das Paket geöffnet, sondern bereits die erste Runde vor meinem Feierabend stattgefunden hat. Wenn meine Kleine was will, denn muss es auch gleich sein!" Das Zwinkern signalisiert uns, dass er leicht amüsiert über die ungeduldige Art seiner Frau ist.

Diese erzählt dann auch gleich vom ersten, alleinigen Test: "Mit viel Gleitmittel und ordentlich Respekt habe ich ihn dann alleine probiert. Das Einführen hat trotz der ersten Anspannung gut funktioniert. Eingeführt musste ich mich zuerst an den Teil in meinem Po gewöhnen, bevor ich die Vibration eingeschaltet habe. Sicherlich habe ich schon oft davon geträumt, von vorne und hinten gleichzeitig genommen zu werden, doch dass war bislang doch eher eine Fantasie. Zumindest war es dies bisher. Nachdem ich mich etwas an das Gefühl gewöhnt hatte, startete ich mit der niedrigsten Stufe, doch sehr rasch wollte ich mehr davon und schaltete munter die Programme durch!" Auch hier verrät der Gesichtsausdruck ganz deutlich, wie viel Spaß sie dabei hatte.

Bertram fügt noch an: "Als wir dann das Toy gemeinsam probiert hatten, fand ich den Anblick des eingeführten Toys sehr erregend. Nach dem Einführen durfte ich das Steuern übernehmen. Dabei drehte mir meine Kleine ihren süßen Po und Rücken zu und rekelte sich lustvoll im Rhythmus der unterschiedlichen Programme. Nur übertreiben durfte ich es nicht, sodass wir nicht alle Intensitäten ausgiebig testen konnten. Bisher war nach dem Einführen des Gliedes meistens Schluss, da es mit der Entspannung einfach nicht funktionieren wollte. Heute war das dann anders. Der Bon Aparte hatte die Hintertür bereits geöffnet und die sanften Vibrationen eine ausreichende Entspannung hervorgerufen, sodass ich problemlos eindringen konnte. Wir werden den Vibrator sicher noch öfter als "Türöffner" benutzen. Dabei wurde wieder einmal bewiesen, dass gerade bei Analsex das Thema Zeit und Vertrauen eine große Rolle spielt."

Bin Aparte von mystim im Test auf my-LovetoyChiara und Armin haben den Bon Aparte auch gemeinsam, wenn auch auf andere Art getestet. Sie berichtet: "Ich habe mich erst mal allein ins Schlafzimmer verzogen. Als ich schön entspannt war, schaltete ich den Vibrator an und führte in vorsichtig ein. Zuerst hab ich mir nur das untere Teil vaginal eingeführt, sodass der obere Teil mich äußerlich stimulieren kann. Und ich muss sagen, das kann er sehr gut. Als mein Mann dann ins Schlafzimmer kam, sah er mir erst mal nur zu. Irgendwann sagte er, ich soll ihn doch mal komplett einführen, aber das ist mir persönlich zu intensiv. Als ich fertig war, sagte ich nur zu meinem Mann ich habe einen neuen besten Freund, mit dem ich mich gleich noch mal am selben Abend noch einmal vergnügte. Durch die verschiedenen Möglichkeiten, die diese Form bietet, wird das Spiel allein nicht langweilig. Nachdem wir den Lila Vibrator in den letzten Liebesspielen einbezogen hatten, wollte mein Mann ihn nun auch mal Anal testen. Erst war ich skeptisch, aber als er mir sagte, was er vorhat, wurde ich sofort geil. Die gespaltene Form lässt es zu, einen Teil vaginal und einen Teil anal einzuführen und ich muss sagen, ein Erlebnis, was ich nur jedem empfehlen kann."

Alle unserer Tester sind sich beim Fazit einig. Der Bon Aparte bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten sowohl alleine, als auch gemeinsam. Sie möchten ihn auf keinen Fall mehr missen und empfehlen ihn sowohl für vaginale als auch anale Spielereien. Sie sind absolut von der Qualität überzeugt und Chiaras Worte: "Mein Fazit TOP TOP TOP!" wird von allen unterstützt.

Das Produkt wurde zur Verfügung gestellt von mystim

 

Bondage bei Amorelie

Orion - 100 % Erotik

⇓ Werbeanzeigen ⇓
Glasdildo, Analdildo & weiteres Sexspielzeug bei Glassvibrations
Mystim – the way I like it
STEAMY SHADES Werbung
Malesation Werbung
OmochaDreams Werbung
Jetzt bei ORION.de shoppen!
12 Jahre SinEros - 12 Prozent Rabatt