Ein Lovetoytest mal ganz reinlich mit der Intimdusche - Lovetoytest Ergebnisse und Produkempfehlung

Auszug aus dem Beitrag im Erotikmagazin: Ein Lovetoytest mal ganz reinlich mit der Intimdusche

 

 

Ein Lovetoytest mal ganz reinlich mit der Intimdusche

Sexspielzeug im Test auf my-Lovetoy Geile Spielereien mit der belieben Intimdusche "Intimate Shower"

Heute stellen wir allen ein Produkt vor, das uns vom deutschen Erotikversand Orion zugestellt wurde. Eigentlich hat es seinen Ursprung in der Medizin, aber schon bald haben experimentierfreudige Paare dieses für die eigenen sexuellen Spielereien genutzt. Im medizinischen Bereich war die Intimdusche, wie man "Intimate Shower" übersetzen kann, vor allem nach frühzeitig beendeten Schwangerschaften nötig. Durch die Dusche konnte sich die Frau nach einer Ausschabung "innerlich" säubern. Doch schnell haben findige und sexuell offene Paare die Dusche nicht nur dafür genutzt, sondern herausgefunden, dass sich die Intimdusche auch für geile Analspiele eignet, um den Kanal so richtig sauber zu machen.

Unsere Testpaare freuten sich schon sehr auf das Paket und schufen sich schleunigst den Zeitraum, um das neue Sextoy auszuprobieren. Nachdem das Paket ausgepackt wurde, bildeten sich die Testpaare sofort den ersten Eindruck, des neuen Toys. Nadine und Raimund finden die Verpackung sehr schlicht und beschreiben sie mit kurzen Worten: "Auf dem Pappkarton sind die 3 Spitzen und die Dusche abgebildet, sodass man weiß, was man da erwirbt, ansonsten ist sie relativ schlicht gehalten." Tina beschreibt die Verpackung wie folgt: "Es handelt sich hier um eine schlichte, einfache Verpackung. Die Bedienungsanleitung ist in 8 Sprachen auf der Verpackung aufgedruckt, was es auch andern Nationalitäten einfach macht, sich einen genauen Überblick über das Sextoy zu verschaffen.Ein Lovetoytest mal ganz reinlich mit der IntimduscheDie Bilder zeigen die unterschiedlichen Aufsätze, sodass jeder genau von vorneherein weiß, worauf er sich einlässt. Die einzelnen Teile der Intimdusche im Innenteil sind noch mal extra in einer Plastikhülle eingepackt. Ebenso liegt eine weitere Bedienungsanleitung im Innenteil, die noch einmal eine ausführliche Beschreibung und Tipps für die Verwendung der "Intimate Shower" bereithält. Die Pumpe besteht aus drei unterschiedlichen Aufsätzen, die ebenfalls gesondert in einer extra Plastikhülle verpackt sind. Ich war positiv überrascht über die durchaus hygienische Art und Weise der Verpackung." Frank meint lapidar, so wie Männer halt manchmal sind: "Eine Pappschachtel eben, wie man sie kennt und die Bilder zeigen im Endeffekt das, was drin ist. Eher schlicht und einfach!" Zu diesem Zeitpunkt konnte er ja noch nicht ahnen, welch erotische Momente ihm noch mit dem neuen Spielzeug in seiner Hand erwarteten!

Nachdem man sich den ersten Eindruck des Spielzeuges, dass sich schon länger im Sortiment des Flensburger Erotikversands Orion befindet, einholen konnte, wurde das Spielzeug ein wenig näher unter die Lupe genommen. Tina und Frank äußern ihre ersten Eindrücke: "Wir haben schon früher mal Erfahrungen sammeln dürfen mit einer "Intimate Shower", daher war ich ein wenig überrascht über die Größe der Dusche. Sie erschien mir zuerst sehr klein vor allem der Ballon, in den man das Wasser füllt. Das neue Spielzeug fühlte sich in der Hand jedoch sehr gut an. Der Pumpball lässt sich leicht drücken. Eine große Überraschung war für uns jedoch, dass die Aufsätze alle samt richtig fest und starr sind. Das kannten wir anders, waren aber dennoch sehr aufgeregt diese am nächsten Abend auszuprobieren!" "Den ganzen Tag freute ich mich schon auf das aufregende Spiel mit meinem Schatz am Abend. Wir haben uns vor Jahren mal einen Latexbettbezug gekauft, sodass wir solche Spielereien unbedenklich auch im Bett vornehmen können, ohne jedes Mal die Matratze reinigen lassen zu müssen. Mein Schatz hatte sich, wie immer, etwas ganz Besonderes einfallen lassen!" Doch dazu kommen wir erst später.

Das Material der "Intimate Shower" ist teilweise aus PVC und teilweise aus ABS. Die einzelnen Aufsätze sind aus dem gut zu reinigenden und starren ABS. Der bewegliche Pumpball hingeben ist aus phtahalatefreien PVC. Wichtig ist, dass man die Intimdusche vor der erstmaligen Verwendung einmal mit heißem Wasser abspült bzw. reinigt. Als kleinen Tipp können wir das nur immer und jedem vor der Verwendung von Sexspielzeug empfehlen. Denn schließlich möchte man ja sexuelles Vergnügen und gerade im intimen Bereich lagern sich doch oftmals Bakterien an, von denen man nicht möchte, dass sie sich weiterentwickeln.

Ein Lovetoytest mal ganz reinlich mit der Intimdusche Nadine ist besonders positiv aufgefallen, dass die Aufsätze keine Nähte haben und somit ein Verletzungsrisiko ausgeschlossen ist. Ebenso ist dies natürlich ein positiver hygienischer Aspekt, den man nicht außer Acht lassen sollte. Die mitgelieferten Aufsätze haben allesamt unterschiedliche Bohrungen, sodass man bei der Verwendung variieren kann.

Ihre Erfahrungen im Umgang mit der "Intimitate Shower" schildert unser Testpaar Nadine und Raimund mit folgenden Worten: "In die Pumpe aus Gummi wird lauwarmes Wasser gefüllt und dann kann man die gewünschte Spitze einfach auf den Behälter stecken. Leider haben die Spitzen nur 2 seitliche Bohrungen. Schön wäre es unserer Meinung nach gewesen, wenn es auch eine mit 4 geben würde, bzw. eine, die an der Spitze eine Bohrung hat. Dadurch, dass die Aufsätze nicht ganz so lang sind, nämlich je 12 cm, kann man sie ohne Probleme sowohl anal, als auch vaginal schnell und einfach einführen. Benutzt haben wir die Intimdusche vor allem, um zu säubern, bevor wir dann zum Beispiel anderen analen Spielereien nachgegangen sind. Im vaginalen Bereich haben wir noch einen Spritzer Essig in das lauwarme Wasser gegeben, da dies die Flora in der Vagina positiv anregen soll. Im Normal Fall reicht eine Füllung des Pumpballes durchaus aus, um eine gute "Reinigung" zu erzielen."

Ein Lovetoytest mal ganz reinlich mit der Intimdusche So unterschiedlich unsere Testpaare, so unterschiedlich auch die Anwendungen, mit denen die Paare ihre sexuellen Vorstellungen in die Tat umsetzen. Tina und Frank, die sich schon lange mal wieder eine Intimdusche gewünscht haben, konnten es kaum erwarten, diese endlich mit in ihr Liebesspiel einzubauen. Fast schon einer kleinen Zelebration glich es, als die beiden das Schlafzimmer herrichteten, um sich vollends der Dusche hinzugeben. Wie bereits erwähnt war der Latexbettbezug schon aufgezogen. "Zuerst verband mein Schatz mir meine Augen und ich spürte wieder dieses Kribbeln, das ich immer dann empfand, wenn ich die Unsicherheit spürte. Dass nicht wissen, was als Nächstes passierte trieb mich schier in den Wahnsinn. Doch wir kennen uns mittlerweile so lange, dass ich mich bei ihm einfach nur fallen lassen kann und weiß, dass ein Stop auch ein Stop ist. Ich ließ mich also vollends von meinen Gefühlen treiben. Seine zärtlichen Hände streichelten mich am ganzen Körper, als ich plötzlich etwas hartes, an meinen schon stehenden Brustwarzen spürte." "Es war schon toll zu sehen, wie Tina sich mir voll hingibt und sich komplett fallen ließ. Zuerst drückte ich nur ganz sanft auf den Pumpball, damit nicht zu viel von dem lauwarmen Wasser entwich, und streichelte damit sanft ihre Brustwarzen. Ein bisschen zuckte sie zusammen, als das Wasser über ihre Nippel floss, ich schätze damit hat sich nicht gerechnet!" fügt Frank mit einem schelmischen Grinsen den Ausführungen seiner Tina hinzu. "Wir wollen hier ja nicht alles haarklein erzählen, aber ich kann Euch eines sagen, so viel Sinnlichkeit und Erotik hat selten ein Spielzeug in den Händen meines Mannes versprüht. Die "Intimitate Shower" kann nicht nur zum Reinigen für den Anal- und Vaginalbereich genutzt werden, sondern auch ein sinnliches Vorspiel ist durchaus damit möglich. Wir haben es mal ganz anders ausprobiert und vielleicht kann sich ja jeder, der es auch mal auf diese Art und Weise versucht, in unser Glücksgefühl hineinversetzen. Wir haben echten Sekt in den Pumpball gefüllt, um ein gewisses Prickeln zu erzeugen. Wenn fein Mann dir das in die Vagina pumpt und dann davor gierig darauf wartet, es direkt von der Quelle trinken zu dürfen, ist das ein Highlight in zweifachem Sinn. Zuerst einmal das Prickeln im Inneren, wenn es hineingepumpt wird und dann, wenn du ihm dabei zusiehst, wie er jeden Tropfen des herauslaufenden Sektes genießt!"

Unsere Testpaare haben wieder einmal bewiesen, dass man, mit kleinen Raffinessen auch ein, auf den ersten Blick sehr einfaches Spielzeug, zu einem erotischen Highlight werden lassen kann.

Das abschließende Urteil unserer Testpaare fällt mal wieder mehr als positiv aus. Das nicht allzugroße Volumen des Pumpballes kann man mit einigen kleinen Kniffen und erotischen Spielereien durchaus überspielen. Orion vertreibt hier einen Artikel, der zeigt, dass man auch mit wenig Geld viel erotische Hochgefühle und Highlights ins Schlafzimmer zaubern kann.

Sofern nicht anders Gekennzeichnet unterliegen die Texte dem © vom Autor: armese - Andreas Frost Freier Journalist.

Das Produkt wurde zur Verfügung gestellt von ORION

 


lovery24.shop

⇓ Werbung ⇓
Glasdildo, Analdildo & weiteres Sexspielzeug bei Glassvibrations
Mystim - the way I like it
venus-versand.de
Malesation Werbung

OmochaDreams Werbung