MISS Bi von Fun Factory sorgt für doppelten Genuss! - Lovetoytest Ergebnisse und Produkempfehlung

Auszug aus dem Beitrag im Erotikmagazin: MISS Bi von Fun Factory sorgt für doppelten Genuss!

 

 

MISS Bi von Fun Factory sorgt für doppelten Genuss!

Sexspielzeug im Test auf my-Lovetoy Fun Factory ist bekannt für tolle und abwechslungsreiche Sextoys für Frauen und Männer. Der MISS Bi ist ein spezielles Toy für die Frau, welches sowohl Klitoris, also auch den G-Punkt stimulieren soll. Versehen ist der MISS Bi für die doppelte Stimulation mit zwei Motoren, die getrennt voneinander gesteuert werden können. Insgesamt gibt es sechs Vibrationsstufen und sechs Rhythmen, die individuell nach Bedarf eingestellt werden können. Er ist mit 17 cm Länge angenehm kompakt gehalten und scheint aufgrund seiner Abmessungen und dem verdickenden Ende mit einem Durchmesser von 4,18 cm sehr ausfüllend zu sein. Nun wollten wir natürlich wissen, was unsere Testpaare zu dem Vibrator MISS Bi meinen. Macht er nur einen verheißungsvollen Eindruck oder konnte er im Test überzeugen?

Anna-Lena und Marius waren beide der Meinung, dass die Verpackung schlicht gehalten ist, der MISS Bi einfach entnommen werden kann und einen neutralen Geruch abgibt. Das wurde als sehr wohlwollend empfunden, wie man aus dem Kommentar von Anna-Lena entnehmen konnte. Sie meinte: "Als Erstes besticht er wirklich durch eine superschlichte Verpackung. Der Geruch des Toys ist total neutral und spricht für mich aus diesem Grund für ein sehr hohes Niveau." Das sind schon einmal Pluspunkte für den MISS. Doch wie sieht es mit den Funktionen und der Handhabung aus?

Miss Bi von Fun Factory im Test auf my-LovetoyAnna-Lena hat es sehr gut gefallen, dass die Motoren getrennt voneinander gesteuert werden konnten. Auch Marius findet es sehr gut, dass Fun Factory auf diese Technik bei dem MISS Bi setzt. So kann Frau doch ganz nach Bedarf an entsprechenden Stellen sanft oder heftiger stimuliert werden. Auch Maria und Klaus konnten sich für den Vibrator MISS Bi von Fun Factory begeistern. Maria sagt hierzu: "Der Motor eins ist für die Stimulation des G-Punktes und Motor zwei für die Steuerung der klitoralen Stimulation gedacht. Das ist ein Punkt, der mir sehr gut gefällt. Ich würde mir wünschen, dies bei weiteren Toys wiedererkennen zu dürfen, denn der Effekt, der damit erzielt wird, ist einfach unbeschreiblich klasse."

MISS Bi ist relativ kurz, aber dafür stark geschwungen. Außerdem verfügt das Liebesspielzeug über einen dicken und kompakt wirkenden Korpus. Dieser ist so gestaltet, dass er sich dem weiblichen Körper sehr gut anpassen kann. Das Stück, das eingeführt werden kann, führt direkt zum G-Punkt und sorgt für richtige Höhenflüge, wie Klaus erzählt hat. Er verriet: "Maria ging wirklich mordsmäßig ab. Das haben wir vorher mit einem Toy dieser Art ehrlich gesagt noch nie erlebt.". Anna-Lena war von der intensiven Wirkung begeistert. Sie sagte: "Der äußere Auflieger liegt direkt auf der Knospe auf und verwöhnt mit angenehm starken Vibrationen. Mit einem solchen Vibrator wie dem MISS Bi sind multiple Orgasmen vorprogrammiert." Auch Maria wollte ihre Meinung kundtun: "Kaum ein Toy, egal von welchem Hersteller, hat mich bisher schon vor dem eigentlichen Test so in Ektase gebracht. Er fällt gar nicht auf. Aber wie wir Frauen ja wissen, macht es nicht die Größe, sondern die Technik. Dies versteht das Sextoy MISS Bi bis ins kleinste Detail."

Der MISS Bi ist nicht nur für die vaginale Stimulation gedacht. Das Toy kann auch anal eingeführt werden. Das gestaltet sich anfangs aufgrund der Dicke doch etwas schwierig und meistens nur mit Gleitgel, daher sollten Analanfänger lieber die Finger davon lassen. Analliebhaber jedoch werden es lieben. So kann das Toy also nicht nur von der Frau, sondern auch von dem Mann genutzt werden. Marius hat es ausprobiert. Dazu sagt er: "Eingeführt war es erst einmal etwas komisch. Eigentlich empfand ich es anfangs als etwas unangenehm. Wir hatten schon vor diesem Sexspielzeug diverse Plugs und Toys bei mir anal eingeführt, aber so einen Dicken hatten wir noch nicht dabei. Da wir ja wissen, dass Muskeln trainierbar sind, war es nach geraumer Zeit angenehm." Klaus war anfangs doch etwas skeptisch, hat den MISS Bi allerdings aufgrund der Neugierde auch ausprobiert. Auch er nutzte bei der Verwendung Gleitgel, was sicher von großem Vorteil ist. Das Sextoy wird von den Testern als sehr geschmeidig und angenehm beschrieben.

Miss Bi von Fun Factory im Test auf my-LovetoyAusgestattet ist der MISS Bi in der Mitte des Schaftes mit einem Knubbel. Dieser Knubbel lässt nicht nur die Frauenherzen höher schlagen. Er stellt einen Auflegevibrator dar, der auch bei Männern Wunder wirken kann. Marius sagt zu dem Knubbel: "Der kleine, dennoch bemerkenswerte Knubbel in der Mitte des Schaftes verleiht nicht nur den Damen einen Höhenflug, sondern auch mir. Ich wusste ja, dass ein rektaler Orgasmus anders ist und vor allem deutlich intensiver. Aber dass das so ein Ergebnis mit sich bringt, hatte ich nicht erwartet. Es war wirklich unbeschreiblich. Die Stärke und die Kraft, die dieses Toy aufbringt, ist wirklich genial.â€

All unsere Testpaare waren von dem MISS Bi von Fun Factory mit seiner unbeschreiblichen Wirkung sehr begeistert. Doch auch der Ladevorgang gestaltet sich sehr angenehm und komfortabel mittels Click and Charge System. Dieses System funktioniert über einen Magnetismus. Das Ladekabel muss einfach nur an das Sextoy angeklippt werden. Man kann das Toy entweder über das normale Stromnetz oder über den PC laden. Das Aufladen gestaltet sich bei dem MISS Bi sehr angenehm.

Miss Bi von Fun Factory im Test auf my-LovetoyAbschließend sagten die Paare, dass sie mit dem MISS Bi ein kleines Kraftwunder mit dem OHO-Effekt für sich entdeckt haben. Beide Paare erzählten, dass sie am MISS Bi von Fun Factory keine wirklichen Minuspunkte verzeichnen konnten. Er könnte sich vielleicht etwas leichter in den Anus einführen lassen. Aber ansonsten gibt es keine Beanstandungen. Maria sagte zum Abschluss: "Im Großen und Ganzen habe ich wirklich keinen Minuspunkt bei dem MISS Bi entdeckt. Er besticht durch seine Größe und vor allem durch seine Leistung. Denn wie schon gesagt: Die Technik machtâ€s. Und auch da wird Frau dann zum größten Technik Fan."

Besonders erwähnenswert ist auch noch der Punkt, dass der MISS Bi zu jeder Zeit zum Einsatz kommen kann, sofern der Akku geladen ist. Ob unter der Dusche, in der Badewanne, im Bett, auf dem Sofa oder an einer anderen Stelle, er macht Frau und Mann zu jeder Gelegenheit glücklich. Anna-Lena betonte noch mal, dass das Toy MISS Bi keine Wünsche offen lässt. Dank der getrennt voneinander steuerbaren Motoren kann die Intensität ganz individuell eingestellt werden. So kann beispielsweise innen eine höhere Intensität eingestellt werden als außen und umgedreht. Beide Paare sagen: "Der MISS Bi von Fun Factory ist wärmstens zu empfehlen." Er bringt unvergessliche und intensive Momente mit sich, kann flexibel genutzt werden und lässt alle Herzen höher schlagen.

Sofern nicht anders Gekennzeichnet unterliegen die Texte dem © vom Autor: armese - Andreas Frost Freier Journalist.

Das Produkt wurde zur Verfügung gestellt von Fun Factory
  • ⇓ Es liegen noch keine Komentare vor. Schreiben Sie den ersten Komentar zu diesem Bericht. ⇓

Du mußt dich erst einloggen um einen Komentar schreiben zu können.

 

 

 


⇓ Werbung ⇓
Glasdildo, Analdildo & weiteres Sexspielzeug bei Glassvibrations
Sexspielzeug auf eBay finden

baur.de - Suche nach Sexspielzeug

Liebt Euch (!) mit erotiamo
venus-versand.de

OmochaDreams Werbung