Aus dem Leben eines Lovetoytest Paares bei my-Lovetoy - Erotikmagazin Beitrag zu Sexspielzeug

Auszug aus dem Beitrag im Erotikmagazin: Aus dem Leben eines Lovetoytest Paares bei my-Lovetoy

 

 

Aus dem Leben eines Lovetoytest Paares bei my-Lovetoy

Aus 

dem Leben eines Lovetoytest Paares bei my-LovetoyEin aufregender und sexgeladener Job - Erotik Toy Tester bei my-Lovetoy!

Wie den meisten regelmäßigen Lesern von my-Lovetoy bekannt ist, führen wir immer wieder Produkttests durch, in denen wir neues oder einfach nur außergewöhnliches Spielzeug testen. Dieses schicken wir an ausgewählte Testpersonen, die dann, unabhängig voneinander, Angaben zum Material, der Bedienung etc. machen sollen. Diese Tests sollen andere nicht nur neugierig auf unterschiedliches Sexspielzeug machen, sondern auch von Anfang an, einen neutralen Blick auf das Toy geben. Da wir die Spielzeuge nicht nur einem Testpaar aushändigen, sondern gleichzeitig mehreren, können Vor- und Nachteile, die bei der Nutzung auffallen, dargestellt werden.

Doch wer steckt hinter den Paaren, die solche Toys testen. Warum machen die Paare dies überhaupt und vor allem, wie sind sie darauf gekommen? Unsere Redakteurin war superneugierig und hat eines der zahlreichen Testpaare interviewt. Um die Anonymität zu gewährleisten, verraten wir nicht, mit welchem der Testpaare sie sich getroffen hat. Viele eindeutige Fragen wurden hier sehr offen und ehrlich beantwortet, doch lest selbst:

Erzählt doch mal ein bisschen über Euch?
Wir sind ein aufgeschlossenes und lebenslustiges Paar, das sich bereits seit über 15 Jahren kennt.
Dabei haben wir uns in allen Lebenslagen kennengelernt und das notwendige Vertrauen und die Basis unserer heutigen Beziehung geschaffen. Wir sind oft sehr spontan (..soweit das mit Kindern noch geht) und dabei ständig auf der Suche nach Spaß und neuen Reizen.
Früher hatten wir unseren Kick bei Sportarten wie Windsurfen, Paragliding oder Trekking gesucht. Das steht momentan durch unseren Nachwuchs etwas hinten an. Dafür gibt es nun die Freuden einer Familie zu genießen.

Was hat Euch dazu bewegt, Sex Toys zu testen?
Wir waren auf der Suche nach Spielsachen und sind dabei auf Testberichte eines Konkurrenten von my-Lovetoy gestoßen. Da wir auch schon einiges an Spielsachen im Schrank hatten, waren uns viele der Testobjekte bereits bekannt. Die Idee, dass wir mit unseren Erfahrungen und Vergleichswerten für andere etwas Gutes tun und dabei auch noch Spaß haben können, war dann die Mutter unserer Entscheidung Testpaar zu werden. Zudem hat man die Möglichkeit, ohne Risiko viele Toys zu testen. Sollte einem ein Spielzeug nicht gefallen, ärgert man sich wenigstens nicht über die entstandenen Kosten. Vieles sieht im Katalog oder im Regal schön aus und erweist sich dann jedoch als weniger zufriedenstellend als vor der Benutzung angenommen.

Wie seid Ihr auf my-Lovetoy aufmerksam geworden?
Nach unserer Entscheidung ein Testpaar zu werden, waren wir gleich mit der Suche einer geeigneten Plattform beschäftigt. Vielen Anbietern geht es dabei nicht um seriöse Tests. Es werden teilweise Bilddokumentationen in eindeutigen Positionen bis hin zu Videodokumentation der Tests gefordert. Das entspricht nicht unseren Vorstellungen. Wir wollten einen seriösen Anbieter, der unsere Privatsphäre schützt und unsere Anonymität sicherstellt und akzeptiert.
Da wir uns bei einigen Plattformen beworben hatten und die oben beschriebenen Erfahrungen machen mussten, waren wir schon skeptisch, ob es bei diesen Tests überhaupt seriöse Anbieter für Privatleute gibt. Schon als wir das Anmeldeverfahren mit Bild und telefonischem Rückruf bei my-Lovetoy erklärt bekamen, waren wir guter Hoffnung, diesmal ehrliche Anbieter gefunden zu haben. Nachdem auch am Telefon die Sympathie übergesprungen ist, sind wir heute begeisterte Tester und haben häufigen Kontakt zum my-Lovetoy Team, dass sich sehr um seine Testpaare und deren Interessen kümmert. Dafür auch mal vielen Dank.

Als Ihr Euch beworben habt, wie habt Ihr Euch die Aufgabe vorgestellt?
Wir hatten wenig Erwartungen an die Aufgabenstellung, als viel mehr Ansprüche an uns selbst.
Die Aufgabe sollte uns vor allem Spaß machen und die Möglichkeit bieten, viele Dinge zu testen.
Dabei legen wir sehr großen Wert auf Anonymität und Respekt. Zudem sollten die Testberichte auch das wiedergeben, was wir als Testergebnis mitteilen. Das sind unsere Erwartungen.
Positiv kann man bemerken, dass wir bisher noch nie enttäuscht aber schon oft positiv überrascht wurden. Bis jetzt hatten wir durchaus die Möglichkeit alles zu testen, was uns interessiert hat.

Wie sehen die Aufgaben bei einem Test aus bzw. wie läuft so etwas ab?
Das Schöne ist, dass es kaum konkreten Vorgaben gibt! Man bekommt das ausgesuchte Toy in einer neutralen Verpackung zugeschickt und hat dann ca. 3 Wochen Zeit, seine Bewertungen abzugeben. In begründeten Fällen wie Krankheit oder Urlaub ist auch eine längere Abgabefrist möglich und vor allem kein Problem. Man muss nur miteinander reden.
Jedes Testobjekt sollte mehrmals getestet werden, da das Empfinden ja auch durch äußere Einflüsse beeinflusst werden kann. Nachdem die Testphase abgeschlossen ist, schreibt dann jeder Tester seinen eigenen Bericht und ist somit komplett frei in seiner Meinungsäußerung. Das Bewertungsportal hat hierzu bisher Themenfelder vorgegeben, was aber zukünftig etwas freier gestaltet werden soll. Auch bei dieser Gestaltung ist dem my-Lovetoy Team die Meinung der Testpaare wichtig und setzt Anregungen um. Die Testobjekte darf das Testpaar als Dankeschön behalten.

Was könnt Ihr Gutes oder schlechtes berichten bei Eurer Aufgabe als Test Paar?
Schlechtes gibt es bis jetzt nichts zu berichten. Wir denken, dass man unsere Begeisterung aus den bisherigen Äußerungen durchaus wahrnehmen kann. Absolut positiv ist einfach der Umgang miteinander, der obwohl man sich noch nie gesehen hat, sehr freundschaftlich abläuft. Die Diskretion und das Vertrauen zwischen den Testpaaren und dem my-Lovetoy Team stimmt einfach.
Das ist auch der Unterschied zu anderen Anbietern, denen es eher um die kostenlose Lieferung von Pornomaterial geht, dass man dann vermarkten kann.

Wie lange seit Ihr schon dabei?
Wir sind im letzten Jahr neu als Testpaar bei my-Lovetoy eingestiegen.

Wissen Freunde und Bekannte, dass ihr Toy-Tester seid?
Nein! Das ist ja auch genau der Reiz, andere reden höchstens über Toys und wir testen sie.
Wir sehen das eher als einen Teil unserer Intimsphäre an und legen daher auch sehr großen Wert auf die Anonymität und Diskretion.

Aus dem Leben eines Lovetoytest 

Paares bei my-Lovetoy

Wie viele Produkte testet Ihr pro Woche/Monat?
Es gibt ja nicht jeden Monat /Woche was zu testen. Das liegt wohl auch sehr an den Spendern der Testobjekte. Je nach dem aktuellen Angebot haben wir schon bis zu 4 Toys in einer Bewertungsserie getestet. Man muss aber bei der Auswahl auch bedenken, dass nach dem Spaß ja auch der Pflichtteil der Bewertung kommt. Wenn man sich dabei etwas Mühe geben will, brauchen wir im Schnitt einen Abend für die Aufarbeitung und Erstellung des Berichtes pro Testobjekt. Bei uns ist es so, dass Angela und ich zwar über jedes Spielzeug reden, dann aber jeder für sich bewertet.

Könnt Ihr Euch die Produkte, die Ihr testen, wollt selbst aussuchen oder werden die vorgeschrieben?
Die Testobjekte können frei aus den zur Verfügung stehenden Testobjekten ausgewählt werden. Dabei kann man schon sehen, wie viele Objekte zur Verfügung stehen und wie die Nachfrage dazu ist. z.B. 5 verfügbar, 7Anfragen. Sind mehr Anfragen als verfügbare Objekte, entscheidet dann das Los, ob man sein Wunschobjekt auch wirklich bekommt.

Wie finden die Produkte ihren Weg zu Euch?
Die Objekte werden in einer neutralen Verpackung verschickt und somit ist die Diskretion auch absolut gewährleistet. Das funktioniert auch bei unseren neugierigen Nachbarn. Manchmal muss ich schmunzeln, wenn ich das Päckchen dort abhole. Manche würden glaube ich dann sogar die Annahme verweigern, wenn der Inhalt ersichtlich wäre, *zwinker*

Habt Ihr bereits bei anderen Anbietern Erfahrungen mit Testprodukten gesammelt?
Mit den Testprodukten selbst nicht, dazu kam es aus den oben genannten Gründen bisher nicht.

Wie oft benutzt Ihr ein Produkt, bis Ihr zu einem Urteil kommt?
Das ist ganz unterschiedlich. Klar, gefällt es einem auf Anhieb, dann ist es auch öfter bei unseren Spielchen vertreten. Trotzdem testen wir die einzelnen Freudenspender in der Regel unter verschiedenen Bedingungen. In der Dusche, in der Wanne, solo oder mit Partner sowie im Zusammenspiel mit anderen Toys. Nur so wird man der Aufgabe auch gerecht und kann eine seriöse Empfehlung abgeben. So 3-5 mal kann das dann schon sein.

Hat man denn immer Lust ein Toy zu benutzen, ist ja bestimmt auch ein gewisser Zeitdruck dahinter?
Wenn man in der Woche nur einmal Sex hat, dann gebe ich Dir natürlich recht. Auch wir haben Tage, an denen wir keine Spielsachen haben möchten. Da man die Spielsachen aber selber aussucht und somit ja auch gezieltes Interesse daran hat, freuen wir uns eigentlich immer darüber, wenn die Kids früh schlafen gehen oder mal ein Wochenende bei Oma und Opa verbringen. Wenn wir eine Serie von Toys haben, mache ich dann auch schon mal früher Feierabend und wir geben die Kinder mittags mal zu Freunden und Bekannten.

Was macht Ihr, wenn Ihr mit einem Produkt gar nicht klarkommt?
Das hatten wir bisher noch nie, da wie gesagt die Auswahl ja selber erfolgt.

Habt Ihr Favoriten?
In der Zwischenzeit sind wir glaube ich absolute Vibratorexperten. Zurzeit haben wir Interesse an Sexmöbeln gefunden und würden in diese Richtung gerne experimentieren. Unsere bisherigen Lieblingstoys sind von der Close2You Familie. Da stimmt die Verarbeitung und auch die Abwechslung zwischen den einzelnen Familienmitgliedern dieses Herstellers. Vibratoren gibt es viele und dass jeder Vibrator, der direkt auf die Klitoris gehalten wird, einen Orgasmus erzeugen wird, brauchen wir nicht zu testen. Aus dieser Serie heraus sind jedoch die unterschiedlichen Reize und Anwendungsmöglichkeiten für uns faszinierend, sodass wir auch gerne mit unterschiedlichen Familienmitgliedern gleichzeitig spielen und diese kombinieren. Einen speziellen Liebling haben wir zwischenzeitlich nicht mehr, dafür habe wir zu viele gute Produkte zuhause.

Gibt es beim Testen Regeln, die zu beachten sind?
Das ist alles nicht so streng reglementiert. Wir haben uns selbst die meisten Regeln auferlegt. Wir wollen versuchen, die 3-Wochen-Frist einzuhalten und auch die Bewertungen ordentlich und seriös gestalten. Natürlich könnten wir uns auch hinsetzen und einfach unsere Phantasie schweifen lassen. Im Vergleich zu den Meinungen der anderen Paare sieht man aber, dass wir das nicht tun und mit deren Meinung oft sehr nah beieinanderliegen.
Wir brechen die Tests aber ab, sobald einer von uns dabei ein ungutes Gefühl oder Schmerzen empfindet. Auch bei Krankheit führen wir keine Tests durch. Damit wäre keinem geholfen und die Seriosität der Aussagen gefährdet.

Smile Fancy überzeugte auf dem zweiten Blick im Lovetoytest Gibt es ein Toy, bei dem der Test besonders überraschend oder unerwartet war?
Ja, das gab es. Es war der Smile Fancy - ganz in Pink. Als wir das Toy ausgepackt hatten, waren wir nicht wirklich sehr angetan, was man auch in unserer Bewertung gesehen hat. Im Test offenbarte er dann aber sein wahres Gesicht und führte uns durch eine Vielzahl von aneinandergereihten Höhepunkten. Grund dafür ist der Schmetterling, der sehr intensive Glücksgefühle schenken kann.

Macht es Spaß oder ist es Arbeit?
Es macht keinen Spaß, es macht nahezu süchtig. Wir stöbern mehrmals in der Woche auf der Homepage nach neuen Testobjekten und sind jedes mal gespannt auf die neue Zuteilung. Aber trotzdem darf man den Aufwand der Berichterstattung nicht vergessen und unterschätzen. Dabei legt aber jedes Paar für sich selbst die Messlatte an. Wir haben sie uns eben etwas höher gesetzt...

Ist mal was besonders Lustiges passiert?
Beim Test eines Vibrators hatten wir den Ausschalter nicht gefunden. Man musste eine spezielle Taste sehr sehr sehr lange drücken. Normalerweise lesen wir ja auch die Anleitung aber das war leider nur ein Beipackzettel für allgemeinen Umgang mit Batterien etc. Also Batterien rein, lights off und Show on , oh ,ohhhh, Mist wo ist bloß der Ausschalter.......

Lest Ihr Euch die Berichte hinterher durch, wenn sie veröffentlicht worden sind?
Auf jeden Fall, wir wollen ja sehen, wie wir mit unserer Meinung liegen und ob das alles so wiedergegeben wird, wie wir es geschildert haben. Bis jetzt hat es ganz gut gepasst. Die Texte werden zwar angepasst bevor sie veröffentlicht werden aber große Unstimmigkeiten können wir darin nicht berichten.

Wenn Ihr ein bestimmtes Produkt testen möchtet, habt Ihr die Möglichkeit dies anzuregen?
Gute Frage, das hatten wir auch noch nicht. So wie wir das Team aber einschätzen, dürfte das kein Problem sein. Ich wollte mal unbedingt die Coupids Couch testen. Da hatte ich regen Schriftverkehr mit dem Team, bis es mich letzten Endes überzeugen konnte, dass das Teil nichts taugt. Ist doch super, dass man sich auch eine Kaufberatung einholen kann, bevor man unnötig Geld ausgibt. Dafür haben wir jetzt die Möglichkeit auch Möbel zu testen! *zwinker*

Wenn Ihr einen Wunsch freihättet, für das Testen bei my-Lovetoy, was würdet Ihr Euch wünschen?
Die habe ich bereits geschickt, sodass der Betreiber mich bestimmt schon für verrückt erklärt. Ich denke, dass der Service besser wird, wenn man eine Art Mitgliedsbeitrag einführen würde. Leute, die nur abstauben ohne eine ernst gemeinte Testabsicht, schaden der Gemeinschaft und uns ehrlichen Testern. Ein monatlicher Beitrag würde sicher den ein oder anderen unseriösen "Tester" abhalten.

Würdet Ihr es anderen Paaren empfehlen, ebenfalls zu testen?
Das muss jeder für sich entscheiden, ob man andere wenn auch anonym an seinem Intimleben teilhaben lassen möchte. Wenn man so will, kann man anhand der Tests und Toys schon einiges über die Testpaare ableiten. Wer aber Spaß daran hat, neue Dinge zu testen und auch eine gewisse Offenheit im Bereich der Sexualität hat, für diese Paare können wir es nur empfehlen.

Was hofft Ihr, mit den Tests zu bewirken?
Wir hoffen, dass auch die Hersteller der Toys die Berichte lesen und daraus ihre Palette anpassen. Es gibt gerade in den Sexshops und im Internet so viel Müll, was bei unerfahrenen Paaren durchaus die Lust an Toys verderben kann. Zudem finde ich es super, dass man durch die Berichte eine Orientierung bekommt, wenn man sich etwas Neues zulegen möchte.
Wir können die Testberichte aber nur als Orientierungshilfe empfehlen, da der Geschmack und auch die Empfindungen von Person zu Person unterschiedlich sind. Sind sie seriös verfasst, können Neulinge und alte Hasen aber viel Geld in Fehlinvestitionen sparen. Genau davon profitieren wir alle und möchten anderen diese Erfahrungen auf keinen Fall vorenthalten.

Wie sieht für Euch das "ideale" Toy aus?
Gibt es das ideale Toy überhaupt? Durch die unterschiedlichen Stimmungen und Situationen ist ein entsprechendes Sortiment von absolutem Vorteil. Trotz der vielen guten Spielsachen haben auch wir manchmal keine Lust darauf. Ich (männlich) bin darauf gespannt, ob sich mal im Bereich der Masturbatoren für den Mann etwas Bahnbrechendes ergeben wird. Bis jetzt sind diese Teile einfach nur langweilig. Mag sein, dass dies andere anders sehen aber das Sortiment für Frauen ist bei den Toys ungleich größer.
Gehen wir von den Vibratoren und Dildos weg, sind bequemere Liebesschaukeln oder solche Sexmöbel wie der Loveglider oder die Kamasutra-Lounge für uns eine etwas besondere Bereicherung. Ich finde, Sextoys sind wie Küchengeräte, wenn man sie aus den Tiefen des Schrankes hervorkramen muss, benutzt man sie nur selten. Der Trend der Close2You Familie finde ich daher super. Eine tolle Verpackung, die ohne Probleme offen liegen bleiben kann oder Toys, deren Verwendungszweck man nicht gleich ansieht, sind für uns auch niveauvoller als eine künstliche Kopie des männlichen Geschlechtsteils. Aber so hat jeder seine Gedanken und Vorlieben - Gott sei Dank!

Sex und Spaß liegt so nah beieinander. Oftmals wissen Paare nicht, wie sie ihren sexuellen Horizont erweitern können, Produkttests regen zum Kauf an. Wenn schon andere damit positive Erfahrungen gemacht haben, wieso dann nicht mal für den eigenen Gebrauch kaufen? Aber die Tester wollen nicht nur ihre eigenen Erfahrungen weitergeben, sondern auch anregen, vielleicht mal etwas anderes auszuprobieren. Sex Toys gibt es jede Menge und dennoch muss es nicht immer so sein, dass alle sie toll finden. Unsere Testpaare haben die Möglichkeit ihre eigenen Empfindungen an andere weiterzugeben, dabei erwarten wir nicht, dass immer alles positiv abläuft! Wir vertrauen auf die Ehrlichkeit der Testpersonen und geben diese als Anregung an alle anderen weiter.

Wer jetzt neugierig geworden ist, der schaut sich einfach mal bei unseren Testprodukten um, und wer sich vorstellen, kann ebenfalls zu testen, kann sich gerne bewerben. Eines jedoch muss berücksichtigt werden. Wir suchen keine Spaß Tester, die einfach nur günstig Spielzeug abräumen wollen, wir suchen ernsthafte Bewerber, die sich bewusst sind, dass ein Test, Zeit in Anspruch nimmt und die Bewertungen nicht mit "Gut" "Empfehlenswert" oder Ähnlichem abgetan sind. Wir möchten ein realistisches Bild nach außen vermitteln, völlig wertfrei - getestet und bewertet! Dafür steht my-Lovetoy. Bei Fragen bitte einfach melden!

my-Lovetoy / Lovetoytest Anmerkung der Redaktion:
Um die Intimsphäre und Anonymität unserer Testpaare zu wahren, haben wir in diesem Bericht auf Fotos mit Personen bewußt verzichtet und statt dessen ein paar Bilder von bereits getesteten Produkten vom Paar eingesetzt.
Weitere Informationen für Interessierte Paare:
1. Blogbeitrag für Testpaare
2. Produkte vom Hersteller
3. Produkte vom Handel

Sofern nicht anders Gekennzeichnet unterliegen die Texte dem © vom Autor: armese - Andreas Frost Freier Journalist.

  • ⇓ 3 Komentare dazu lesen oder einen eigenen Komentar schreiben ⇓

Echt Toll werd uns auf jedenfall anmelden.

am 25.05.2015 von JoeyS eingetragen


klingt super ,habe mich so eben angemeldet

am 12.12.2013 von bonseibaum88 eingetragen


Aber hallo, ich glaub ich meld mich auch gleich an oder dürfen das nur Paare?

am 27.02.2013 von simon143 eingetragen


Du mußt dich erst einloggen um einen Komentar schreiben zu können.

 

 

 


⇓ Werbung ⇓
Glasdildo, Analdildo & weiteres Sexspielzeug bei Glassvibrations
Mystim - the way I like it
Liebt Euch (!) mit erotiamo
venus-versand.de

OmochaDreams Werbung